Kontakt

GRETA

Neos CMS als digitales Kompetenzmodell für Lehrende

DIE

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) wird von Bund und Ländern gefördert und forscht zu Fragen des Lernens und Lehrens Erwachsener, der Weiterbildungsprogramme, der Weiterbildungseinrichtungen sowie des politischen und institutionellen Kontextes des Lebenslangen Lernens.

In Deutschland leisten circa 530.000 Kursleitende, Trainer, Dozenten (Lehrende) einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg von Weiterbildungsangeboten. Hinsichtlich ihrer Qualifikationen und Kompetenzprofile ist diese Gruppe sehr heterogen. Ein Grund dafür sind fehlende Kompetenzstandards, die Anforderungen an das Wissen und Können Lehrender definieren würden.

Aus diesem Grund wurde das Projekt GRETA - „Grundlagen für die Entwicklung eines trägerübergreifenden Anerkennungsverfahrens für die Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung“ geschaffen, um damit die Professionalität zu erhöhen und die Weiterbildung insgesamt zu stärken.

Überblick

  • Moderne E-Learning Plattform zur Einschätzung von Soft-Skills im Bereich Pädagogik
  • Parallele Pflege der Lerninhalte durch mehrere Redakteure via Neos CMS
  • Barrierefreiheit gemäß BITV, EU-Richtlinie 2016/2102 und BGG
     

Herausforderung

Basis für eine Anerkennung von Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung ist ein Kompetenzmodell, das alle grundlegenden Kompetenzen abbildet, die für eine Lehrtätigkeit erforderlich sind. Damit bietet das Projekt erstmalig Orientierung über Kompetenzanforderungen an Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung.

Im Rahmen des Projektes wurden Instrumente entwickelt, die der Erfassung und Bewertung von Kompetenzen dienen. Diese sollen nun mithilfe einer Web-Applikation inkl. Homepage und Online-Tools digitalisiert werden.

Lösung

Basis des GRETA Projektes ist der Domain Driven Design Ansatz. Dieser fördert die Nutzung von Fachvokabular bei der Entwicklung und sorgt für ein besseres Verständnis beim gesamten Projektteam.

Die Basis der Content-Pflege bildet Neos CMS. Darin bildet das Projektteam den Fragenkatalog ab, der die Basis für die Soft-Skill-Evaluierung bildet. Neos CMS ermöglicht dabei die sehr einfache Bearbeitung durch das gesamte GRETA-Team bearbeitbar. 

Die E-Learning-Plattform bietet, neben umfangreichen Informationen zum Projekt GRETA, Lehrenden die Möglichkeit sich als Nutzer*in zu registrieren und den Soft-Skill-Fragebogen gemäß ihres Wissensstandes auszufüllen. Dieser wird anschließend von geschulten Gutachter*innen ausgewertet, um persönliche Kompetenzbilanzen zu erstellen. Die so generierte Bilanz kann im Anschluss als PDF direkt aus dem Portal heruntergeladen werden und dient als Grundlage für ein Abschlussgespräch zwischen Gutachter*in und Lehrender/m.

Der Prozessablauf selbst ist über ein eigenes Neos-Modul modelliert. Dieses ermöglicht es der DIE Koordinierungsstelle zu jedem Zeitpunkt einzugreifen und manuelle Änderungen vorzunehmen. So ist bspw. auch ein Workflow hinterlegt, der das erste Gutachten zunächst einer Prüfung durch die Koordinierungsstelle zuordnet, bevor die Kompetenzbilanz ausgestellt wird.

please choose
an image

 

Verwendete Technologien für das E-Learning-System für Lehrende