Kontakt

Was ist Neos CMS?

Neos CMS Logo
 

Neos CMS - das Content Management System, das Editoren lieben

Neos ist ein Open Source CMS, welches auf dem PHP Framework Flow basiert und seine Ursprünge in Typo3 hat. Es wurde speziell für die tägliche Arbeit von Redakteuren, Editoren und Content Creatorn von Grund auf neu konzipiert und gemäß neuster technischer Standards entwickelt. Als Neos Agentur beteiligen wir uns aktiv mit aktuell 4 Sandstormern im Neos Kern-Team an der Weiterentwicklung. Der hohe Praxisbezug unserer täglichen Arbeit bei der Umsetzung individueller Kundenprojekte hilft entscheidend dabei, neue Anforderungen und Inspirationen in die Community zu tragen, gemeinsam zu diskutieren und umzusetzen.

Im Unterschied zu anderen Content Management Systemen (z.B. Typo3, WordPress, Joomla, etc.) bietet Neos CMS ein großes Set von Content-Managementfunktionen, welche in einem übergeordeten Zusammenhang stehen und somit zu einer besseren User Experience führen.

Neos CMS wird optimal auf die individuellen Bedürfnisse angepasst, um eine effiziente und einfache Bedienbarkeit (Usability) zu gewährleisten. Der spezielle Fokus auf die Erstellung und Pflege von Inhalten spiegelt sich insbesondere im sogenannten Inline Editing wieder. Mithilfe eines WYSIWYG-Editors (What you see is what you get Editors) werden neue Texte, Bilder, Videos und andere Inhaltskomponenten bereits während der Bearbeitung genau so dargestellt, wie sie nach der Veröffentlichung auf der Website zu sehen seien werden. Man sieht also sofort, wie die Inhalte online wirken und muss sich keine Gedanken darüber machen, wie die Elemente durch das CMS später ausgegeben werden. Das Erspart aufwändiges Probieren und Testen von Einstellungen, Formatierungen, Textlängen, Bildgrößen und Auflösungen während der Erstellung neuer Seiten. Dies hilft enorm dabei den Fokus auf den Inhalt zu lenken.

Das der Inhalt und somit der Website-Besucher an erster Stelle steht, spiegelt sich ebenfalls in der Unterstützung mehrsprachiger Websites wieder. So dienen bereits erstellte Websiten als Vorlage für weitere internationale Versionen. Alle Medien, darunter Texte, Bilder, Videos etc. werden in die neue Sprachversion der Website übertragen und bilden die Grundlage für die Übersetzung. Neue Sprachen sind somit im ersten Schritt inhaltlich und strukturell exakte Kopien der Ursprungsseite und müssen nicht von Grund auf neu erstellt werden.

Durch die einfache Bedienung von Neos und das angeschlossene User Management ist es einfach bspw. Übersetzungbüros einen eigenen Zugang mit angepassten Rechten für ihre Arbeit zu überstellen. Mithilfe des WYSIWYG-Editors bearbeiten Übersetzer Textpassagen direkt in der zukünftigen Website. Das fördert das inhaltliche Verständnis der Übersetzer, da alle Texte im Kontext der Website zu sehen sind. Gleichzeitig reduziert diese Herangehensweise Fehler in der Übersetzung, zeitlichen Aufwand und somit Kosten.

Zusätzlich bietet Neos CMS hohe Flexibilität im Umgang mit Erweiterungen, Schnittstellen und Anbindungen an externe Systeme. Projekte sind somit in ihrer Komplexität und Skalierbarkeit unbegrenzt. Dies umfasst beispielsweise die Ausgabe beliebiger HTML-Markups zum Nutzer, die Integration externer Inhalte oder die Bereitstellung von Inhalten für Fremdsysteme und Mobile Apps.

Neos CMS bei Sandstorm auf einem Macbook Pro

Intuitives Bearbeiten von Inhalten

Sie editieren die Inhalte direkt auf der Website selbst - ohne Umwege über Administrationsoberflächen. Somit sehen Sie direkt, wie der Inhalt auf der Seite wirkt, und ob Sie gegebenenfalls noch etwas anpassen müssen.

Responsive Previews leicht gemacht: Sie können sehr einfach testen, wie Ihre Seiten auf mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones aussehen – einfach den richtigen Preview Mode auswählen; oder das  Browserfenster verkleinern.

Redakteure lieben das System: Wir hören immer wieder, dass die Inhaltspflege mit Neos so richtig Spaß macht. So wird auch besserer Content produziert!

Neos Inline Editing gezeigt

Mehrsprachige Inhalte

Die fortschreitende Globalisierung und Internationalisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche ist allgegenwärtig. Unternehmen und Organisationen erschließen neue Märkte, Regionen und Zielgruppen.

Diese Anforderung unterstützt Neos CMS mit nativem Multilanguage Support. Neue Sprachversionen werden auf Basis bereits bestehender Seiten erstellt. Dadurch werden Struktur sowie alle Inhalte übernommen und betten die Übersetzung in den ursprünglichen Kontext ein.

Neue Sprachversionen sind zu Beginn also Kopien der Ursprungssprache. Der Redakteur übersetzt diese dann Schritt für Schritt und nutzt alle Vorteile des WYSIWYG-Editors für ein effizientes und fokussiertes Arbeiten.

Sprachliche Sonderfälle, wie bspw. Englisch in amerikanischer und britischer Variante oder verschiedene chinesische Dialekte, werden mittels Language Fallback unterstützt.

chinesische Dialekte?

Neben Mehrsprachigkeit unterstützt Neos CMS auch zielgruppenspezifische Inhalte, sowie diese für unterschiedliche Regionen anzupassen. Auch hier bietet das Neos Content Repository abhilfe: Mit den Neos Content Dimensions können diese Use Cases flexibel modelliert werden.

Natürlich ist auch die Neos Nutzeroberfläche in verschiedenen Sprachen verfügbar.

Neos Sprachselektor

Content Reviews mit Workspaces

Gerade in größeren Organisationen müssen Inhalte oftmals einen Freigabeprozess oder -Workflow durchlaufen, bevor sie auf der öffentlichen Website sichtbar sind. Dies wird in Neos mit dem Konzept der Shared Workspaces ermöglicht: Der Redakteur publiziert seine Änderungen nicht in den Live-Workspace, sondern in einen (gemeinsamen) Review Workspace: Der Reviewer wiederum kann dann die Inhalte nach einer Qualitätskontroller auf Live schieben.

Workspaces ermöglichen auch, gemeinsam an größeren Umstrukturierungen der Website zu arbeiten. Nach Abschluss der Arbeiten können alle Änderungen auf einen Schlag auf die Live-Website geschoben werden.

SEO-Optimierungen und Google Analytics Support

Neos ermöglicht standardmäßig das Pflegen von Search Engine Metadaten. Zusätzlich wird auch der Twitter Cards Standard sowie der Facebook Open Graph Standard unterstützt: Dies ermöglicht gezielte Gestaltung der Inhalte, wie sie auf Twitter und Facebook angezeigt werden.

Mit Hilfe der Google Analytics Integration können KPIs von Google Analytics direkt im Inspector in Neos angezeigt werden – dies ermöglicht die gezielte Optimierung von SEO-relevanten Informationen.